Risikogeschäfte: Wie der Klimawandel die Finanzwelt beeinflusst

Das Video des Graduate Campus der Universität Zürich versetzt uns in eine gemalte Landschaft, im Hintergrund sehen wir einige Tiere, eine weite Steppe. Die Geräuschkulisse lässt vermuten, dass wir irgendwo in Afrika sind.

Warum dieses Setting gewählt wurde, wird schnell deutlich, wenn Leigh Johnson, Geographin an der Universität Zürich, die Szenerie betritt und über ihre Forschung zu „Index-Versicherungen“ spricht. Index-Versicherungen sind ein marktbasiertes  Instrument, mit dem Ziel, das Risiko der Kleinbauern zu minimieren und Landwirtschaft durch privatwirtschaftliche Mittel zu entwickeln. Die Versicherungen basieren auf Messungen durch Satelliten und Wetterstationen (dem sogenannten Index), welche es möglich machten, wetterbedingte Ernteausfälle aus der Ferne zu messen.

Das Video schafft es, anschaulich die komplexe theoretische Ebene der Index-Versicherungen zu vermitteln und die Herausforderungen in der Umsetzung dieser aufzuzeigen. Deutlich wird: Auch wenn der Grundgedanke der Index-Versicherungen charmant ist, ist es bei weitem kein Patentrezept.

Gewinnspielfrage: Wie viele Kleinbauern gibt es weltweit?

#VoteNow – so funktioniert’s:

Euch gefällt das Video? Dann kommentiert und likt es auf YouTube! Denn „Risikogeschäfte: Wie der Klimawandel die Finanzgeschäfte beeinflusst“ gehört zu den 21 Finalisten von Fast Forward Science 2017, die vom 4. bis 31. Oktober am Online-Voting teilnehmen. Das heißt: Ihr entscheidet, welche Videos einen der drei Community Awards gewinnen. Wie? Ganz einfach: Es zählen eure Likes und Kommentare auf YouTube. Viel Spaß beim Voten! Und wenn ihr uns außerdem noch die richtige Antwort auf eine unserer Gewinnspielfragen schickt (an: onlinevoting-ffs@w-i-d.de), habt ihr die Chance, eine von zwei VR One Plus Brillen unseres Sponsors ZEISS oder ein GEO-Jahresabo zu gewinnen. Zum Gewinnspiel. 

Hier findet ihr alle Finalisten im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.